vonfeyerabend


Und hier folgt Streich Nummero 2: Mel’s Bücherblog

Hei Melanie, unter „Mel’s Bücherblog“ stellst Du nun im zweiten Jahr Deine Bücherfunde vor. Wie viele Bücher liest Du denn im Monat oder sollte man eher fragen: in der Woche? Und wie kamst Du dazu, einen Blog zu schreiben?
Genau genommen feiert mein Blog am 17.10.12 seinen ersten Geburtstag (Anmerkung der Interviewerin: „UUps“), aber dann kann das zweite Jahr beginnen
Es ist sehr unterschiedlich, wie viele Bücher ich im Monat oder in der Woche lese. Als ich noch zur Schule gegangen bin, habe ich gut ein oder zwei Bücher in der Woche gelesen. Auf vier Bücher im Monat komme ich mindestens, bei meinen gekauften Büchern nehmen die Zahlen dagegen langsam Reißaus. Seit ich mein Abi in der Tasche habe und noch zu Hause bin, kann es schon durchaus mehr werden. Erst letzte Woche habe ich in gut drei Tagen zwei Bücher verschlungen!
Ich habe vor gut einem Jahr auf der Facebook-Seite vom Egmont-LYX-Verlag gesehen, dass eine Bloggerin eine LYX-Challenge veranstaltet und weil ich den Verlag über alles liebe und schon eine Weile mit dem Gedanken gespielt habe, selbst einen Blog zu machen, habe ich damals die Initiative ergriffen und meinen Blog eingerichtet. Ich habe sowieso viel gelesen, also konnte ich doch auch meine Meinung darüber im Internet schreiben.

Was sind Deine Bücherschätze und welche Bücher würdest Du nicht einmal mehr mit der Kneifzange anfassen?
Das ist wahrscheinlich die schwerste Frage, die man mir stellen kann. Eigentlich sind alle meine Bücher wahre Schätze für mich. Angefangen mit DER Buchreihe überhaupt, die mich vor vier/fünf Jahren überhaupt erst zu einem Bookaholic werden ließ : Die Biss-Saga. Auch wenn ich den Hype mit den Filmen irgendwann übertrieben fand und danach ganz viele andere tolle (bessere) Bücher (wie z.B. von Lara Adrian, Lynsay Sands, Kresley Cole, etc.) entdeckt habe, so war diese Reihe doch mein Sprungbrett in die Welt der Bücher. Mit der Kneifzange fasse ich wohl eher keine Bücher an, eher interessieren sie mich nicht mehr z.B. Pferde-Bücher, die ich mir als kleines Mädchen geholt habe, aber eigentlich nie gelesen habe.

Verändert sich Dein Verhältnis zu einem Buch, wenn Du weißt, dass Du es später noch beurteilen wirst? Wirkt Dein Blog auch in Deinen Alltag mit rein?
Eigentlich ändert sich nichts an dem Verhalten, wenn ich das Buch später noch rezensiere. Vielleicht bei den Rezensionsexemplaren, die ich bekomme, weil ich sie nicht so lange auf meinem SuB (Stapel ungelesener Bücher) liegen lassen darf und eigentlich auch nicht will, sonst hätte ich sie ja nicht angefordert Ansonsten ist es einfach ein Hobby für mich, dass ich gerne mit anderen teile, die den gleichen Büchergeschmack haben wie ich.

Hast Du selbst auch ein paar Bücherblogs, in die Du gerne reinschnupperst? Oder ein paar andere tolle Internetseiten, die Du uns empfehlen kannst?
Durch „A Room without Books is like a Body without Soul“ bin ich zum Bloggen gekommen, leider hat die Bloggerin derzeit viel Stress und es ist in letzter Zeit dort etwas ruhig geworden, aber der Blog ist wirklich gut. Dann finde ich auch sehr toll „Buchverliebt“ oder „BUCHimPULSe“, dort findet derzeit auch die Kurzchallenge „Romantic Thrill“ statt, die gerade voll zu meiner Romantic-Thrill-Phase passt.
Außerdem finde ich auch den Autoren-Blog von Jennifer Jäger sehr schön. Sie hat ihn gerade umgestaltet und jetzt ist er eine noch schönere Augenweide. Es ist toll zu sehen, wie sie als junge Autorin lebt und uns daran teilnehmen lässt. Neu sind gerade ihre selbstgeschrieben Kolumnen, die direkt aus dem Leben gegriffen sind und eigentlich jeder nachvollziehen kann.


Welche Bücher stehen derzeit auf Deiner Wunschliste? Wie soll sich Dein Blog weiter entwickeln?

*hust* Wunschliste? Schon fast Wunschregal oder so *lach* Auf jeden Fall die Neuerscheinungen von den Reihen, die ich habe, wie z.B. von Nalini Singh, Kresley Cole, Michelle Raven, Stefanie Ross, Joanna Bourne, Richelle Mead, J.R. Ward, etc., etc… Sie ist unendlich. Seit heute steht auch die Hexe-Elli-Reihe von Kristina Günak auf dieser Liste, weil ich sie empfohlen bekommen habe und schon auf der LLC im Juni diesen Jahres darüber gehört habe, und zwar nur Gutes! Wann es soweit ist und ich es mir hole, steht natürlich noch in den Sternen. Dann reizt mich auch die neue Zeitreise-Reihe „Sturz in die Zeit“ oder auch „Ich fürchte mich nicht“.

Du nimmst an Challenges teil. Kannst Du das dem werten Leser etwas näher erklären und was ist daran reizvoll?
Bei einer Challenge gibt es immer eine bestimmte Aufgabe, die man in einem bestimmten Zeitraum erfüllen muss/kann (es ist alles freiwillig). Natürlich dreht sich diese Aufgabe um Bücher, egal ob nach Titel, Genre, Autor oder Verlag. Alles ist möglich.
Natürlich reizt es Büchersüchtis (wie ich mich gern nenne), wenn es Buchpreise zu gewinnen gibt, aber mir macht es auch einfach Spaß, nicht einfach irgendwelche Bücher zu lesen, sondern nach einer Aufgabe und zu schauen, ob ich es auch durchhalte. Interessant ist dabei natürlich auch, was die anderen Teilnehmer für Bücher lesen und man kann durchaus neue und superklasse Bücher und Autoren dabei entdecken.

Hast Du ein absolutes Lieblingsbuch? Welcher der Buchfiguren würdest Du gerne mal wo begegnen?
Wieder keine leichte Aufgabe. Absolut berührt hat mich z.B. „Die Frau des Zeitreisenden“ von Audrey Niffenegger oder auch die Vampire Academy-Reihe von Richelle Mead. Aber es gibt so viele tolle Reihen und Bücher, ich würde nie zu einem Ende kommen.
Es gibt zwei, nein drei Buchfiguren, denen ich absolut gern einmal begegnen würde: Dimitri Belikov (Vampire Academy), Clint Hunter (Hunter-Reihe von Michelle Raven) und Luc DeGrasse (DeGrasse-Reihe von Stefanie Ross). Auch hier wieder: Schwere Entscheidung, die ich stündlich ändern könnte bzw. noch viele hinzusetzen könnte.

Was würdest Du mal gerne lesen, was es bis jetzt noch nicht zu lesen gab?
Puh! Du kommst aber wirklich auf interessante Fragen. Im Moment fällt mir dazu nichts ein. Ich denke, wenn irgendwer eine tolle Idee hat, die es vielleicht noch nicht gibt, aber durchaus interessant und spannend ist (bei mir darf die Liebe natürlich nicht fehlen), dann her damit.

Was hälst Du vom eBook? Was denkst Du, wie die Entwicklung weiter schreiten wird?
Hätte ich diese Frage noch vor einem halben Jahr beantworten müssen, dann hätte ich klar geantwortet: Nichts geht über gedruckte Bücher zum Anfassen!
Jetzt bin ich geteilter Meinung. Ich liebe es Bücher in den Händen zu halten und das Papier zu Spüren, etc. Aber die E-Books aber schon einen gewissen Vorteil.
1. Sie sind sehr platzsparender (bei mir ausschlaggebend).
2. Zumeist etwas billiger als die gedruckte Version.
3. Der E-Reader ist leichter und besser in der Tasche für unterwegs zu verstauen.
Ich denke durchaus, dass die E-Books auch hierzulande an Wert zunehmen (ein gutes Beispiel sieht man ja in den USA), aber die gedruckten Bücher wird es immer geben. Niemand kann ganz ohne sie, das glaube ich nicht.

Hast Du schonmal ein Buch abgebrochen, weil es einfach nicht mehr ging?
Wenn ich ein Buch abgesprochen habe, dann meistens, weil ein anderes, für mich interessanteres Buch gekommen ist und ich es nicht abwarten konnte, zu lesen. Dies ist aber bisher nur ein oder zweimal passiert, weil ich schon versuche, begonnene Bücher zu beenden.

Was macht Deinen Blog besonders? An dieser Stelle kannst Du gerne potentielle Neuleser werben *grins*.
Ich denke nicht, dass mein Blog sooo besonders ist, wie die der anderen. Wir haben unseren Spaß dabei, Bücher zu lesen und unsere Meinung kundzutun und das ist es doch, was für uns besonders ist. Wenn wir dabei den Geschmack von anderen Lesern treffen und ihnen bei bestimmten Entscheidungen bezüglich ihrer Bücherwahl geben können, freue ich mich sehr.
Ansonsten kann man neben Buchrezensionen bei mir auch miterleben, wenn ich z.B. auf Buchmessen gehe (Leipziger Buchmesse) oder auch auf die LoveLetter-Convention (LLC), die dieses Jahr in Berlin zum ersten Mal veranstaltet wurde und nächstes Jahr wieder stattfindet. Also wer Bücher liebt, in denen starke Männer um die Liebe ihres Lebens kämpfen und gleichzeitig den Bösewicht (egal ob in Fantasy oder in der Realität), der wird auf meinen Blog die richtigen Bücher finden.

Herzlichen Dank für das tolle Interview und weiterhin viel Spaß beim Lesen und Bloggen liebe Mel! 🙂

Nachträglich noch die Lieblingsbücher von Mel ergänzt:
Gar nicht so leicht xD Ich habe es mal versucht 😉

1. Vampire Academy von Richelle Mead (die ganze Reihe)
2. Riskante Nähe von Michelle Raven
3. Luc – Fesseln der Vergangenheit von Stefanie Ross
4. Black Dagger von J.R. Ward (die ganze Reihe)
5. Die Beschenkte von Kristin Cashore
6. Gefangene des Blutes von Lara Adrian
7. Ein Vampir zum Vernaschen von Lynsay Sands
8. Die Frau des Zeitreisenden von Audrey Niffenegger
9. Küsst du noch oder beißt du schon? von Katie MacAlister
10. Das Herz des Jägers von Lara Adrian schreibt als Tina St. John

Advertisements

2 Kommentare so far
Hinterlasse einen Kommentar

Danke auch für das Interview ;D
Und hier für deine tolle Idee gleich einen Award:
http://mels-buecherblog.blogspot.de/2012/09/werbung-3-award-interview.html

Kommentar von Melanie J.

Ui- suuper! Das ist mein erster! Herzlichen Dank!! Freu mich 🙂

Kommentar von Charly




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: