vonfeyerabend


In allen vier Ecken sollen Buchrücken stecken…
September 15, 2012, 6:38 pm
Filed under: Buchblogs vorgestellt | Schlagwörter: , , , ,

*Hüstel* mit dem Reimen ist das so ein eigenwilliges Ding.. Auf jeden Fall habe ich heute die Ehre, als vierten Bücherblog „Buchrücken³“ vorzustellen, der von zwei jungen Damen geschrieben wird.

Hei Cristina und Carolin– welche Routine hat sich bis jetzt eingestellt, liest Ihr beide die gleichen Bücher oder darf derjenige aussuchen, der am schnellsten am Büchertisch steht?
Carolin: Wir haben beide so einen eigenen Geschmack, was Bücher angeht, manche Bücher finden wir beide gut, bei anderen gehen unsere Meinungen grundlegend auseinander. Ich habe Harry Potter und der Stein der Weisen z.B. schon 16-mal gelesen, Cristina hat das Buch nach ein paar Kapiteln gesubt. Andersherum mag sie Dystopien und ich nicht unbedingt. Aber bei Büchern die wir beide interessant finden, besorgt sich eine meistens das Buch und die andere kann es sich danach leihen wann -sie will. Das ist sehr von Vorteil :)…


Buchrücken ist quasi „die kalte Schulter“ eines Buches – was gab den Ausschlag für diesen Namen und warum „Buchrücken hoch Drei“? Wie wichtig ist Euch das Design auf Eurer Homepage? Wie die Arbeitsaufteilung?

Carolin: Na ja, die kalte Schulter ist ein bisschen drastisch :). Die meiste Zeit steht so ein Buch ja im Regal und da ist der Rücken das einzige, das man sieht und das einen anspricht. Außerdem hält er alle Seiten zusammen und verbindet sie zu einem Buch. Und dann ist da natürlich noch die nette Anekdote, dass wir uns seit fast schon einem Jahrzehnt darüber aufregen, wenn man bei Taschenbüchern den Buchrücken knickt. Das hat uns wirklich schon immer aufgeregt XD…

Cristina: Ganz genau 🙂 Und diese hoch drei ³ hinter dem Titel Buchrücken steht für : Cristina, Carolin und Bücher. Was das Design betrifft, so ist das für mich persönlich sehr wichtig, schließlich habe ich früher hobbymäßig Webdesign gemacht und der 1.Eindruck zählt ja auch viel 🙂 Und zur Arbeitsaufteilung, wir rezensieren beide fast gleich viele Bücher. Bloß kümmere ich mich zusätzlich um die Mails, unsere Facebookseite und stelle die Rezis auf Plattformen wie Amazon.


Ihr schreibt ja nicht „nur“ über Bücher – was präsentiert Ihr denn noch und warum?

Carolin: Nachrichten rund um die Bücher. Es gibt haufenweise Fanpages zu irgendwelchen Serien und Filmen und XYZ Prominenten, aber relativ wenig Seiten, die sich mit Neuigkeiten über Autoren und Buchreihen beschäftigen. Das ist uns vor unserem Blog schon aufgefallen, als wir immer an die 10 Blogs verfolgen mussten, um auf dem Laufenden über bestimmte Bücher zu bleiben. Irgendwann hat sich dann der Gedanke aufgedrängt, warum nicht alles auf einer Seite zusammentragen, weil wir sicher nicht die einzigen sind, denen es so geht.

Cristina: Als einer von vielen Bücherblogs möchte man natürlich individuell sein und aus der Masse hervorstechen. Sowohl vom Design , als auch vom Inhalt des Blogs. Und anscheinend hat’s auch geklappt grin Dass wir nach über einem Jahr so viele Leser auf Facebook und auf dem Blog haben, ist wirklich der Wahnsinn!

@ Cristina: über Dich findet man die Info (übrigens habt Ihr beide tolle Profile!), dass Du gerne Dystopie und Romantasy liest – kannst Du das bitte dem werten Leser kurz erklären? Und was sind Deine absoluten Lieblinge unter den Buchrückenträger und was die „no goes“?
Danke 🙂 Also Dystopien sind fiktive Geschichten, die in der Zukunft spielen und eine negative Gesellschaft beinhalten. Das heißt Menschen werden z.B. Von der Regierung unterdrückt.
Romantasy ist eine Mischung aus Romance und Fantasy. Genau diese Mischung aus romantischen und fantasiereichen Elementen gefällt mir unheimlich gut . Einerseits wird man auf Wolke 7 katapultiert und andererseits wird’s actionsreicher 😉
Meine Lieblinge sind und bleiben einfach die „Die Stadt der verschwundenen Kinder“-Bücher, Die Bestimmung und Dark Canopy. Würde ich einfach jedem Dystopie Fan empfehlen! Mein persöhnliches No-Go befindet sich war nicht in meinem Bücherregal, aber in meiner Büchertasche 🙂 Mein Biobuch.

@Carolin: an Dich die Bitte, Deine Lesevorlieben Urban Fantasy und Action kurz zu erläutern! Und ebenfalls: Deine Lieblinge und die Bücher, die man nicht einmal anfassen würde, selbst wenn es das einzige auf einer einsamen Insel wäre.
Also Wikipedia, der beste Freud des Schülers, sagt zu Urban Fantasy: „Eine eng verwandte und verbreitete Spezialform der Contemporary Fantasy ist die Urban Fantasy, bei der die „reale“ Handlung im städtischen Raum stattfindet.“ Da sind dann Geschichten, wie z.B. City of Bones, die also in einer Stadt und am besten noch in unserer Zeit spielen, aber Fantasyelemente enthalten. Unter Action fasse ich Bücher zusammen, in denen aktiv etwas passiert und in denen die Hauptperson nicht drei Kapitel lang in einem inneren Monolog über das Dünsten von Brokkoli sinniert.
Meine all time favorites sind natürlich die Harry Potter Bücher, Percy Jackson und die Gallagher Girls Serie von Ally Carter (die es leider bisher nicht auf Deutsch gibt :().
Das einzige Buch das mir spontan einfällt, das ich nicht mal auf einer einsamen Insel lesen würde, ist mein Chemiebuch.

Was plant Ihr in nächster Zukunft? Was steht auf Eurer Wunschliste, wohin will sich Buchrücken hinbewegen? Und wollt Ihr später auch was mit Büchern machen (neben dem Lesen und Rezensieren)?
Cristina: Was die Zukunft betrifft, so planen wir eigentlich nichts. Da bleiben wir spontan 🙂 Außer unsere Reise nach Frankfurt zur Buchmesse, die haben wir jetzt einen Monat im Voraus geplant. Schließlich haben wir uns schon seit letztem Jahr überlegt dahin zu fahren. Das einzige Problem war immer die Hinfahrt, doch jetzt wurde es zum Glück gelöst 🙂
Auf meinem Wunschzettel steht Pandämonium, also die Fortsetzung von Delirium und Die Bestimmung 2.
Später könnte ich schon was mit Büchern machen, vielleicht im Marketing Bereich eines Verlages? Wer weiß 🙂

Carolin: Auf meiner Wunschliste ganz weit oben ist im Moment das neue Buch von J. K. Rowling (Ein plötzlicher Todesfall), The Mark of Athena und Das Erbe von Winterfell.
Buchrücken will natürlich die Weltherrschaft und deswegen werden wir euch alle einer Gehirnwäsche unterziehen und unterjochen. Nein im Ernst, es hat als Hobby angefangen und entwickelt sich immer unerwartet irgendwo weiter, das kann man schwer planen oder vorhersehen, also wird sich Buchrücken wohl dahin bewegen, wo es hin will ;D.
Wir machen beide dieses Schuljahr unser Abitur und ich ziele schon auf ein Studium, dass mit Büchern zu tun hat.

Lest Ihr selbst auch Bücherbloggs? Und wenn ja, welche denn? Oder habt Ihr ein paar andere verrückte Internetseiten, die es sich lohnt, zu besuchen?
Cristina: Ohje, es gibt einfach so viele tolle Bücherblogs. Aber meine absoluten Favoriten sind: www.damarisliest.blogspot.com und www.leselurch.de . Da lohnt sich ein Besuch, oder auch mehrere:D Ansonsten besuche ich auch sehr gerne Buchcommunity Seiten wie zb. www.lovelybooks.de !

Carolin: Mann muss sich immer über Neuigkeiten informieren. Aktuell hab ich ca. 20 Blogs aboniert, jeder zu einer anderen Buchserie. Recht viele Informationen findet man immer auf fantasy-fans.eu.


Habt Ihr Lieblingsleseorte oder Zeiten oder ist jeder Ort und jeder Zeitpunkt ein guter Moment, seine Nase zwischen Buchrücken zu stecken?

Cristina: Ich lese nur dann, wenn ich Zeit habe, und die habe ich jetzt als Abiturientin leider nicht oft *schnief*. Ansonsten nehme ich mir das Wochenende als Lesezeit vor und da wird richtig viel gelesen. Am liebsten auf meinem Bett oder im Wohnzimmer auf der Couch. Im Sommer habe ich immer auf dem Balkon gelesen, schön gemütlich in der Sonne mit einer kühlen Cola, doch blöderweise ist es in Deutschland sehr oft kalt, dass ich im Zimmer lesen muss. 🙂

Carolin: Ich hab immer ein Buch in der Tasche und sobald ich einmal die Gelegenheit hab, dann pack ich es aus und lese, und wenn es nur drei Sätze im stehen an der Bushaltestelle sind. Lesen geht immer!

Gibt es irgendwelche Themen/Figuren/Motive, die Ihr noch in keinem Buch gelesen habt, aber gerne mal Gedruckt sehen würdet?
Cristina: Es gibt eigentlich viele Themen, die ich in keinem Buch gelesen habe, aber das ist bei mir auch gewollt. Zb. Mache ich einen großen Bogen um historische Romane oder um Biographien.

Carolin: [Roboterpiratentintenfische im Weltall. Ich wäre gespannt auf die Story dazu XD.]Es gibt zu so ziemlich jeden Thema ein Buch, man muss nur lange genug suchen ;)…


Inwiefern beeinflusst Euer Lesen Euer Leben? Das Essen ist nicht mehr wichtig, weil man schmeckt beim Lesen ja eh nix.. oder…??

Cristina: Lesen beeinflusst mein Leben insofern, dass ich richtig viel Buchpost bekomme und mich mein Postbote von Woche zu Woche immer mehr hasst und mein Zimmer voller Bücher immer vollgestopfter ist. 😉

Was macht Euren Blog besonders? An dieser Stelle könnt Ihr gerne potentielle Neuleser werben *grins*.
Cristina: Auf Buchrücken findet man neben Rezensionen viele Nachrichten rund um die Buchwelt. Wer uns also gerne besuchen möchte, klickt hier einfach auf www.buchruecken.blogspot.com
Außerdem gibt’s noch eine kleine Tauschecke mit Büchern zum Tauschen 🙂 Wer Lust hat, also klicken !

Und Danke fürs liebe Interview!

Ich hab zu Danken – und alles Gute beim Abi!

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: